Shiatsu Jaag - Entspannt, stärkt, unterstützt, weckt
Was ist Shiatsu?
 
Shiatsu „heilsame Berührung“
Shiatsu ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode, deren Wurzeln in der traditionellen chinesischen Medizin liegen. Es  entwickelte sich im 20. Jahrhundert in Japan zu einem anerkannten Heilberuf.
 
Die Grundannahme der chinesischen und japanischen Heilkunde ist die Existenz einer Lebensenergie im Menschen, welche in Energiekanälen, den Meridianen fliesst und die körperlich-geistig-seelische Befindlichkeit entscheidend beeinflusst.
Wohlgefühl und Gesundheit werden als Ausdruck von harmonischem Energiefluss gesehen, währen Unwohlsein und Krankheit Ausdruck von Blockaden und Störungen im Energiefluss sind.
 
Shiatsu ist eine sanfte Form von energetischer Körperarbeit und hat das Harmonisieren des Energieflusses zum Ziel. Durch sanften, tiefwirkenden  Druck entlang der Meridiane mit Daumen, Händen, Ellbogen und Knien werden der Energiefluss angeregt und die Selbstheilungskräfte aktiviert. So können Blockaden gelöst werden, die sich als Verspannungen, Steifheit oder Schmerzen im Körper ausdrücken oder sich als emotionale Verstimmungen zeigen können
 
Anwendung von Shiatsu
Die Anwendung von Shiatsu ist vielfälltig und eigenet sich für Menschen jeden Alters. Shiatsu wirkt ganzheitlich entspannend, anregend und ausgleichend.
Shiatsutherapeutinnen unterstützten und begleiten Menschen in ihrem natürlichen Wachstums- und Gesundungsprozess
 
 
  • bei körperlichen, seelischen und/oder geistigen Belastungen
  • in Lebenskrisen, Stresssituationen und bei Schock/Traumata
  • bei Energielosigkeit und Erschöpfungszuständen
  • bei Immunschwäche
  • bei motorischen und sensorischen Störungen
  • bei vegetativen Störungen
  • bei länger anhaltenden und wiederkehrenden Beschwerden
  • bei Krankheit oder Unfall, zur Unterstützung der Selbstheilungskräfte
  • zur allgemeinen  Förderung ihrer Gesundheit
 
und bei vielem mehr.
 
 
 
 
Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint